100 of the Best Movie Songs Ever! : piano, vocal, guitar

Read Online or Download 100 of the Best Movie Songs Ever! : piano, vocal, guitar PDF

Similar songbooks books

Essential Blues Guitar

This convenient advisor to enjoying blues guitars emphasizes the necessities, corresponding to: chord adjustments, scales, rhythms, flip arounds, phraseology, soloing and extra. comprises plenty of examples, plus 10 rhythm tracks for soloing and improvising.

The New Best of Lynyrd Skynyrd - Guitar Tabs

Notes & tab for 15 faves from the vital Southern rock band, together with: do not question me No Questions * Down South Jukin' * unfastened fowl * Gimme 3 Steps * Saturday evening detailed * candy domestic Alabama * what is Your identify * and extra.

Harold Arlen: Jazz Play-Along Volume 18

(Jazz Play Along). to be used with all Bb, Eb, C, and bass clef tools, the JAZZ PLAY alongside sequence is the final word studying software for all jazz musicians. With musician-friendly lead sheets, melody cues, and different split-track offerings at the incorporated CD, this first-of-its-kind package deal makes studying to play jazz more straightforward than ever earlier than.

Extra resources for 100 of the Best Movie Songs Ever! : piano, vocal, guitar

Example text

Fragte ich. « Sie griff nach dem Keks auf ihrer Untertasse. « »Nicht nötig. « So wie sie auf dem Hocker saß und die Beine herunterbaumeln ließ, sah man zwischen ihren Adidas und den Beinen des Overalls ein Stück Wade mit schwarzen Härchen. Beim Fotografieren hatte sie aus den Taschen des Overall immer wieder Filter und Objektive hervorgeholt, auch Filme, deren Packung sie aufriss und auf den Boden warf. Ben hatte alles wieder eingesammelt. « »Nein, ich arbeite frei. Ich knipse alles Mögliche.

Meine Mutter setzte sich mir gegenüber, strich mit der Hand über die geblümte Plastiktischdecke und verschränkte dann die Finger, als wollte sie beten. Ein paar Minuten blieben wir so sitzen. Ich kannte das. Ich sollte mir der Bedeutung des Augenblicks bewusst werden. Sie habe mir etwas zu sagen. Ich wartete ab, bis sie ein paarmal den Kopf hin- und herbewegt und zweimal geseufzt hatte. Auch das kannte ich. Ich betrachtete die blitzsaubere Spüle, auf der nur die Tasse störte, aus der ich vorhin meinen Kaffee getrunken hatte.

Aber allein im Auto und so leicht angetrunken, hab ich gedacht, ich bin ein guter Mensch, und habe angehalten, und sie ist zu mir ins Auto gestiegen, mit ihren nassen, gelockten Haaren. Und wenn sie nur ein paar Straßen weiter gewohnt hätte, wäre auch alles in Ordnung gewesen, aber sie wohnte am anderen Ende der Stadt, und bis wir da ankamen, haben wir uns großartig unterhalten, sie ist witzig, weißt du, intelligent, das alles, und vor ihrem Haus haben wir noch eine Stunde weitergeredet. Als sie dann aussteigen wollte, hat sie mich auf die Wange geküsst, ganz harmlos, einfach nur, um Danke zu sagen.

Download PDF sample

Rated 4.95 of 5 – based on 30 votes